Intern
Hochschuldidaktik ProfiLehre

Dozierende und Studierende der Universität Würzburg empfehlen ihre Service Learning-Projekte weiter:

PD Dr. Christoph Ratz
Lehrstuhl für Sonderpädagogik IV - Pädagogik bei geistiger Behinderung

Redaktion: Warum haben Sie sich als Dozent für Service Learning entschieden?

Ch. Ratz: Mit Beginn von Bologna habe ich beobachtet, dass sich die Studierenden immer schwerer für ehrenamtliches Engagement entscheiden können. Ich habe mir deshalb ein Seminarformat überlegt, welches Engagement mit universitärem Lernen verbindet. Erst später merkte ich, dass es Service Learning gibt mit genau den gleichen Zielen.

Redaktion: Welche Vorteile sehen Sie im Lehr-Lernkonzept Service Learning ?

Ch. Ratz: Die Verbindung von Theorie und Praxis, es zeigt sich immer wieder, dass Theorien in der eigenen Anwendung viel besser verstanden werden. Das Nutzen von Persönlichkeiten und subjektiver Motivation. Die Selbstorganisation und Eigenverantwortung. Die Schulung des Reflexionsvermögens. Studierende erhalten die Möglichkeit, sich bei potentiellen Arbeitgebern zu präsentieren.

Redaktion: Warum ist Service Learning für die Lehre an Hochschulen wichtig?

Ch. Ratz: Studierende werden selbstständiger und motivierter. Besonders wichtig finde ich, dass so Kontakte zu außeruniversitären Einrichtungen entstehen. Service Learning kann auch in Forschungsprojekte eingebunden werden.

Studierende der Sonderpädagogik, Teilnehmerin von "ProFU - Service Learning":

Redaktion: Warum haben Sie sich für dieses Service Learning-Seminar/-Projekt entschieden?

Studierende: Wir als Lehramtsstudenten wollen uns darin profilieren, mit Menschen in Kontakt zu treten. Wo gelingt diese Art des Lernens besser als im richtigen Leben?

Redaktion: Was hat es Dir persönlich gebracht?

Studierende: Ich habe gelernt, dass die Reflexion einer (sozialen) Tätigkeit viel wert ist für das eigene Handeln. Durch die Ausarbeitung und die Vorstellung unseres Projektes im Seminar wird man angehalten, sich selbst auf den Prüfstand zu nehmen, sich Vor- und Nachteilen, Problemen oder Talenten bewusst zu werden.

Redaktion: Hat Dir Service Learning etwas für Deinen zukünftigen Berufswunsch gebracht?

Studierende: Diese Tätigkeit hat mich in meinem Berufswunsch verstärkt und meine soziale Kompetenz erweitert.

Redaktion: Sollte Service Learning an jeder Hochschule angeboten werden? Warum?

Studierende: Besonders im sozialen Bereich sehe ich aufgrund der Handlungsorientierung, des unvergleichlichen Praxisbezugs und der wertvollen Reflexion dieser Tätigkeit viel Potenzial.

 
      |   Gemeinnützige Partner
      |   Links & Literatur
      |   Materialien

 

Kontakt

Universität Würzburg
ProfiLehre
Josef-Martin-Weg 54/1
Campus Hubland Nord
97074 Würzburg

Suche Ansprechpartner

Hubland Nord, Geb. 54